Baukontor GmbH Schmidt - Bereich: Häufige Fragen

Druckversion erstellt am 31.07.2022 um 15.19 Uhr


Häufig gestellte Fragen und Antworten

Häufig werden die selben Fragen immer wieder gestellt.
Deshalb sammeln wir die am häufigsten gestellten Fragen hier für Sie.

Und falls Sie noch mehr wissen wollen erreichen Sie uns gerne per Telefon, Post oder Email oder über unser Kontaktformular.
 

1. Welche Wartungsarbeiten sind bei einer Wärmepumpe notwendig?
2. Gibt es bereits genügend Erfahrungen mit Wärmepumpen?
3. Ist nicht eine Solar-Anlage zur Warmwasserbereitung vorteilhafter?
4. Welchen Warmwasser-Bedarf hat man pro Person im Haushalt?
5. Sind Wärmepumpen leise?
6. Welches ist die maximale Temperatur die das Warmwasser mit Wärmepumpen erreicht?


1. Welche Wartungsarbeiten sind bei einer Wärmepumpe notwendig?
 Wärmepumpen arbeiten wartungsfrei.

2. Gibt es bereits genügend Erfahrungen mit Wärmepumpen?
 Die Wärmepumpen-Technik ist seit Jahrzehnten bekannt und allein Ochsner hat über 70.000 Geräte hergestellt. Es handelt sich um besonders ausgereifte Produkte.

3. Ist nicht eine Solar-Anlage zur Warmwasserbereitung vorteilhafter?
 Nein. Solar-Anlagen zur Warmwasserbereitung sind wesentlich höher in den Anschaffungskosten als eine Brauchwasser-Wärmepumpe. Solar-Anlagen brauchen in der Regel mindestens gleichviel elektrische Energie (Nachheizen im Winter und an bewölkten Tagen sowie Betrieb Umwälzpumpe) als Brauchwasser-Wärmepumpen. Die Multifunktionsgeräte von Ochsner bieten darüber hinaus kostenlose Zusatznutzen wie Entlüftung, Kellertrocknung, oder Vorratsraumkühlung.

4. Welchen Warmwasser-Bedarf hat man pro Person im Haushalt?
 In Neubauten werden aus Behaglichkeitsgründen meistens Flächenheizungen (Wandheizungen, Fußbodenheizungen) eingebaut. Die Wärmepumpe eignet sich ideal für Niedertemperaturheizungen. Aber auch Radiatorenheizungen - die für Niedertemperatur ausgelegt sind - können verwendet werden. Bei Altbauten wird man oft bei bestehenden Radiatoren bleiben. Die Wärmepumpen-Baureihe "Golf plus" erreicht bei Bedarf Vorlauftemperaturen von 65°C.

5. Sind Wärmepumpen leise?
 Ja, sogar besonders. Die Heizungswärmepumpe Golf für das durchschnittliche Einfamilienhaus arbeitet leiser als ein Ölbrenner. Nur bei Abluft-Wärmepumpen sollten Rohrschalldämpfer in die Luftleitungen eingebaut werden um Telephonieschall zu vermeiden. Trotzdem empfiehlt es sich das Gerät nicht neben Schlafräumen aufzustellen.

6. Welches ist die maximale Temperatur die das Warmwasser mit Wärmepumpen erreicht?
 Aus Energiespargründen wird eine maximale Temperatur knapp über 50 °C empfohlen.
Mit der Warmwasser-Wärmepumpe EUROPA Generation 2006 kann selbst im Wärmepumpenbetrieb 65°C erreicht werden.