Solarthermie


Solarthermieanlage (Quelle: www.german-renewable-energy.com)

Solarkollektoren nehmen die einfallenden Sonnenstrahlen auf und wandeln sie in Wärme um. Dabei funktionieren sie nach dem Prinzip wie ein Gartenschlauch, der in der Sonne erhitzt wird.
Erreicht die Flüssigkeit eine bestimmte Temperatur, setzt der Solarregler eine Umwälzpumpe in Gang, die die warme Flüssigkeit in den Speicher pumpt.
 
Eine Solaranlage kann in der Regel ca. 60% der Energie, die zur Erwärmung des Trink- und Brauchwassers notwendig ist, einsparen (be ca. 4.5 m² Kollektorfläche).
 
Wird die Solaranlage zusätzlich zur Heizungsunterstützung geplant, so ist eine weitaus größere Kollektorfläche nötig (bei EFH ca. 12-15 m²).
 

Stand: 15.04.2009  ‌  © Schmidt, 2006  ‌  Kontakt