Baukontor GmbH Schmidt - Bereich: Lexikon zum Thema "BHKW"

Druckversion erstellt am 19.08.2022 um 18.04 Uhr


Lexikon zum Thema "BHKW"

 abcdefghijklmnopqrstuvwxyz
   
  
Stichwort
Erklärung
 
a
  <<
  AbgasgegendruckDer Abgasgegendruck am Motor darf 35 mmHg nicht überschreiten
  AbgastemperaturTemperatur nach dem Abgaswärmetauscher
  AbgasvolumenstromMenge des Abgases
  AbgaswärmetauscherEntnimmt dem Abgas die Wärme und übergibt sie dem Heizungswasser
  AdditiveZusätze im Öl für bessere Laufeigenschaften
  AnlasserStartet den Motor
  AnlaufverzögerungZeitrelais verhindert das schnelle Einschalten bei zu geringen Temperaturunterschieden im Puffer und damit das Takten.
  ArbeitspreisBerechnung der beim EVU gekauften kWh
  AsynchronGenerator Erzeugt den Strom und startet den Motor netzparalell
  AusdehnungsgefäßNimmt das durch Erwärmung vergrößerte Wasservolumen des Motorkühlkreislaufes auf
b
  <<
  BAFABundesamt für Aussenhandel (dort werden BHKW angemeldet)
Informationen: http://www.bafa.de
  BatterieVersorgt den Anlasser mit Strom
  BetriebsmagnetÖffnet die Ölzufuhr zum Diesel Motor
  Betriebsstunde1 BHKW Betriebsstunde entspricht ca. 50 Auto Kilometern
  BivalentBetrieb des BHKW mit einem Spitzenlastkessel
  Blauer EngelDer Blaue Engel (umgangssprachlich auch Blauer Umweltengel) ist ein seit 1978 vergebenes Prüfsiegel für besonders umweltschonende Produkte und Dienstleistungen. Wird auch an Hotels verliehen (gut für die Werbung!)
Informationen: http://www.blauer-engel.de
  BrandsicherungSitzt in der Gaszuleitung vor der Gasregelstrecke, verhindert ein rückschlagen von Flammen in das Erdgas-Hausnetz
  Brennwertgibt den Energieinhalt eines Brennstoffes an siehe Liste Heizwerte
d
  <<
  DüsentesterGerät zur Kontrolle des Düsendruckes und des Einspritzstrahls
e
  <<
  EEGEnergie Einspeise Gesetz
Informationen: http://www.bmu.de/files/verguetungssaetze_nach_eeg.pdf
  EinspeisezählerMisst die eingespeißte Strom-Leistung in das öffentliche Netz, wird vom EVU gestellt, kann aber auch selber beschafft werden
  EinspritzdruckBei zu niedrigem Einspritzdruck erfolgt die Einspritzung zu spät und die Ventile und Stößelstangen werden verbogen, das Heizöl fließt in die Ölwanne. Ist der Druck zu hoch wird die Einspritzpumpe zerstört Energiekriese Verringerung der Ressorcen
Informationen: http://www.energiekrise.de
  ENSBei Einsatz von BHKW mit ENS kann bei dreiphasiger Einspeisung auf eine Schaltstelle mit Trennfunktion bis 30 kVA verzichtet werden (siehe Pkt.2 der VDEW-Richtlinie). Def.: Einrichtung zur Netzüberwachung mit jeweils zugeordnetem Schaltorgan in Reihe.
  EVUElektro-Versorgungs-Unternehmen
Informationen: http://www.strom.de
f
  <<
  FAMEFettsäuremethylester (nach E DIN 14214 gilt seit 2004 europaweit) ist eine Verbindung aus einer Fettsäure und dem Alkohol Methanol. Diese bei Raumtemperatur flüssige Substanz wird auch als Biodiesel bezeichnet.
Informationen: http://de.wikipedia.org/wiki/FAME
  FlüssiggasPropan-Butan-Gemisch für Motorbetrieb
  FrequenzüberwachungIst Vorschrift vom EVU, aber nur wichtig bei Synchron BHKW-Anlagen
g
  <<
  GasqualitätUnterschiedlich in Deutschland, z.T. wird auch Luft zugemischt um den Gasdruck zu halten. Folge: Verminderung der Leistung des BHKWs, steigende Verbrennungstemperaturen
  GasverbrauchRichtet sich nach der Gasqualität, dem Gasdruck, der Zählerstandpunkttemperatur (nach Möglichkeit kalter Raum)
  GaszählerMisst die verbrauchte Gasmenge, um die Ökosteuer vom Zoll zurückzubekommen. Achtung: die Abrechnung des Flüssigases erfolgt in kg
h
  <<
  HeizschwertElektrischer Heizstab zur Vergrößerung der Heizleistung im Pufferspeicher, einzubauen bei monovalentem Betrieb
  HeizungspumpePumpt das Warme Heizungswasser in das Heizsystem
  HeizwertAngabe der Leistung von Kraftstoffen, siehe Heizwerttabelle
  HeizölGeeignet für Dieselmotore, versulzt bei niedrigen Temperaturen
  Heizölanschlußsiehe Zeichnung und Einbauvorschriften
  Heizölzählermisst bei bivalenten Anlagen die verbrauchte Ölmenge, um die Ökosteuer erstattet zu bekommen
i
  <<
  InsellösungBHKW Betrieb ohne örtliches Netz
j
  <<
  JahresnutzungsgradVerhältnis der Eingesetzten Energie zur erzeugten Energie er muß 70% übersteigen
k
  <<
  KesselpodestVerhindert den Körperschall, liegt unter dem BHKW
  KFWKreditanstalt für Wiederaufbau
Informationen: http://www.kfw.de
  KondensatWasseranfall bei Abgasstrecken
  KupplungStellt die Verbindung zwischen Motor und Generator her
l
  <<
  LadegerätLädt die Batterie auf
  LebensdauerDie Lebensdauer eines BHKWs hängt von der Qualität der Wartung, der Einschalthäufigkeit und der Umgebung ab
  LeistungspreisGrundgebühr des EVU, wird bestimmt von der Spitzenlast
  LeistungsüberwachungKontrolliert die Leistung und schaltet bei Schubbetrieb ab (Kraftstoff fehlt)
  LichtmaschineVersorgt die Batterie und das BHKW im 12 bzw 24 V=
  Luft im ÖLFührt zum Rußen durch Nachregelung des Drehzahlreglers bei kurzfristigem Ölmangel
  LuftfilterFiltert die Verbrennungsluft
m
  <<
  MonovalentReiner BHKW Betrieb ohne Zusatzkessel
  MotorthermostatSchaltet den Motor bei ca. 110 °C aus
  MotorölfilterFiltert das Motorenöl, muß mit dem Öl gewechselt werden, jeder neue Filter ist vor dem Einbau aufzufüllen
  MotorölverbrauchCa. 1 Liter auf 1000 Liter bzw. m³ Kraftstoff
  MunzeckenWerden unter das BHKW geschoben um Körperschall zu verhindern.
n
  <<
  Nachschalldämpfersenkt den Abgasschall um ca. 30 Dezibel, sollte immer so entfernt wie möglich von der Schallquelle montiert werden
  NebenstromfilterNebenstromfilter filtern zusätzlich das Motoröl. Diese müssen alle 1000 Stunden gewechselt werden. Zusätzlich müssen die herausgefilterten Additive dem Motoröl wieder beigegeben werden.
  Netzabschaltung/NetzüberwachungIst die wichtigste vom EVU geforderte Grundlage. Sie hat die Aufgabe das BHKW bei Netzschwankungen oder Phasenausfall sofort auszuschalten, um eine Rückspeisung dann zu verhindern.
  NetzkuppelschalterTrennt das Gebäude vom örtlichen Energieversorger
  NetzparallelDas BHKW läuft nur wenn ein gutes Netz vom Energieversorger anliegt
  NutzungsgradDer Nutzungsgrad eines BHKW bezieht alle Gegebenheiten einer Anlage in einem bestimmten Zeitraum mit ein. Anders als der Wirkungsgrad werden alle Anlagen- und Stillstandsverluste mit berücksichtigt.
Informationen: http://de.wikipedia.org/wiki/Nutzungsgrad
o
  <<
  Oberer HeizwertRechnerischer Heizwert
p
  <<
  Pflanzenöl Tank, LeitungDer Pflanzenöltank darf nicht zu groß dimensioniert sein, muß im dunklen, kühlen Raum aufgestellt werden (Lagerung bei 5-10 °C) Alle Leitungen und Armaturen sind kupfer- bzw. messingfrei zu halten. Eine Förderpumpe ist vorzusehen.
  PhasenüberwachungVerhindert Weiterlauf des BHKW bei Stromausfall
  Pic UpGibt der elektronischen Zündung den Zündimpuls
  PlattenwärmetauscherTrennt den Motorwasserkreis vom Heizungskreislauf
  PufferspeicherDient zur Verlängerung der Lauf- und der Standzeiten des BHKWs, verhindert das Takten, erhöht den Wirkungsgrad. Achtung: Erzeugt keine zusätzliche Energie!
r
  <<
  RaumlüftungMuß mit 90 m³ pro elektrischer kWh sichergestellt werden
  RMEDiesel Die Kubotamotore sind dafür freigegeben, siehe auch Begriff FAME
  RückholfederSchließt den Ölzulauf beim Abschalten des BHKW
  RücklaufanhebungVerhindert Kondensat im Abgaswärmetauscher und auch Motorschäden
  RücklaufzählerSchaltet das BHKW zur Wartung ab
  RückspeisezählerGibt an, wieviel Strom verkauf wurde
s
  <<
  SchalldämpferTiefe Frequenzen können mit Reflexionsschalldämpfern, hohe Frequenzen mit Absorptionsschalldämpfern gedämpft werden.
Informationen: http://de.wikipedia.org/wiki/Schalldämpfer
  Schaltschranksteuert das BHKW
  SchaltuhrGibt das BHKW zu bestimmten Zeiten frei
  SicherheitsventilÜberwacht den max. Druck
  SpannungsüberwachungSchaltet das BHKW bei örtlichen Netzproblemen ab
  SpitzenlastbegrenzungSchaltet das BHKW bei Stromspitzen ein und versch. Verbraucher aus
Informationen: http://www.zanger.de
  SychronisationSynchronisiert BHKWs mit Synchrongeneratoren am Netz
  SynchrongeneratorGenerator für Inselbetrieb
t
  <<
  TABTechnische Anschlußbedingungen des VDEW
  ThermostatSteuert die Temperatur des BHKWs
u
  <<
  Unterdruck im BHKWFührt zum Rußen
  Unterer Heizwertzur Verfügung stehender Heizwert
v
  <<
  VDEWVereinigung Deutscher Elektrizitätswerke
  VentileÖffnen zum Ansaugen und Ausblasen der Verbrennungsgase
  VentileinstellungIst wesendlich für eine korrekte Leistungsabgabe. Falsche Ventileinstellung zerstört die Ventile.
  VerbrauchsspitzenSind verantwortlich für die Höhe der Grundgebühr (Leistungspreis)
  Verbrennungsluftmengepro 10 KW 1m³ pro min
  VergütungssätzeVergütung des eingespeisten Stroms
Informationen: http://www.bmu.de/files/verguetungssaetze_nach_eeg.pdf
  VierquadrantenzählerMisst alle Leistungen und auch den Blindstrom
Informationen: http://www.nzr.de/datenblatt/db-lzk-lzq.pdf
  Vorschalldämpferist im BHKW eingebaut
w
  <<
  Wassergekühlter Abgaskrümmersitzt direkt am Motor
  WirkungsgradDer Wirkungsgrad ist das Verhältnis von abgegebener zu zugeführter Leistung in einem bestimmten Zeitraum. Es ist zwischen dem Wirkungsgrad und dem Nutzungsgrad zu unterscheiden.
Informationen: http://de.wikipedia.org/wiki/Wirkungsgrad
z
  <<
  ZollAusführende Behörde des Finanzamts
Informationen: http://www.zoll.de
  Zu- & Abluftventilator RaumVersorgt den Raum mit ausreichend Frischluft
  ZündelektronikStellt den richtigen Zündzeitpunkt ein
  ZündkabelBringen die Zündspanng zu den Zündkerzen
  ZündkerzenSorgen für den Zündfunken (richtigen Elektrodenabstand einstellen)
  ZündspuleSorgt für die richtige Zündspannung
  ZündstrahlmotorGasmotor der nicht mit Zündkerzen sondern mit dem Einspritzstrahls des Diesels gezündet wird.
  ZündverteilerStellt den richtigen Zündzeitpunkt ein

Zurzeit finden Sie hier 105 Begriffe.